Sein Aussehen...

Sein durchtrainierter Körper kam nicht von allein.
Er musste hart dafür arbeiten.
Durch seine Streifzüge in der heutigen Zeit war das kein Problem gewesen und seine übermenschlichen Kräfte und positive Eigenschaften ließen seinen Körper in der jetzigen Position erstrahlen, ohne große Anstrengungen.

Vor einigen Jahren hatte er sich ein Tattoo stechen lassen, das seinen Nacken zierte mit seinen kurzen Haaren.
Er musste nur einmal die Sitzung unterbrechen, aber nicht wegen des Schmerzes, sondern er nahm das Blut wahr, dass langsam Tröpfchen für Tröpfchen herauskam bei jedem Stich.
Er wollte sich nicht an einem Menschen vergreifen und so verschwand er nach draußen.
Er hatte sein Serum immer bei sich in einer Seitentasche seines breiten Mantels, ohne das er niemals unterwegs ist.
Er stand in einer Seitenstraße und auch wenn es Winter ist, würde ihm das Wetter und die Kälte kaum etwas ausmachen.
Sein Mantel nahm er ab und band seinen Arm ab um darauf folgend sich sein Serum zu geben.
Kurzerhand schmerzte es wieder, aber er gewöhnte sich daran.
Er warf sich wieder seinen Mantel über und betrat wieder das Studio um sein Tatoo fort zu setzen...

Meistens hatte er immer eine schwarze Hose an und schwarze Schuhe mit Stahlkappen. Ein Tshirt unter seinem Mantel und sein schwarzer Mantel mit roter Innensäumung ließen ihn in einer Hinsicht schon angsteinflößend aussehen.

Erneut machte er sich auf den Weg in die Schlacht...
3.12.09 18:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de